News

"Warm Up 2017" – Neujahrsempfang begeisterte über 400 Gäste

Stimmungsvolle Premiere: Der Neujahrsempfang hat sich neu erfunden und ging erstmalig in der Heimspielstätte der MT über die Bühne. Besser gesagt , dort wo sonst die Bundesligaprofis um Tore und Punkte fighten, nämlich direkt auf dem Spielfeld. Über 430 geladene Gäste genossen einen stimmungsvollen Abend in der Rothenbach-Halle der Messe Kassel unter dem Motto "Warm Up 2017 - Es ist Dein Heimspiel"!
        

Stilvolles Ambiente auf und neben dem Spielfeld: Viele fleißige Hände hatten bereits Tage zuvor die Rothenbach-Halle für den Neujahrsempfang hergerichtet und liebevoll dekoriert. Und als dann die Gäste am Abend strömten und das Staunen auf ihren Gesichtern unverkennbar war, wussten die Macher, dass sich die Anstrengungen gelohnt hatten. Nach einer zünftigen Begrüßung durch Aufsichtsratschefin Barbara Braun-Lüdicke, die die Sponsoren, Partner und Freunde der MT mit einem Bonmot des Melsunger Kabarettisten Justus Riemenschneider in echt nordhessischem Platt willkommen hieß, eröffnete “Der Grischäfer” sein umfangreiches Büfett mit allerlei köstlichen Schmankerln. Derweil sorgte DJane NIC für unaufdringliche und damit passende Backgroundmusik.

Sportliches Resümee und Ausblick

Das sportliche Resümee der Vorbereitungsphase und den Ausblick auf die zweite Saisonhälfte blieb natürlich Vorstand Axel Geerken und Trainer Michael Roth vorbehalten. Während der eine schon am Mittwoch zum Rückrundenauftakt gegen Wetzlar ein Erfolgserlebnis sehen möchte, streute der andere noch etwas verhaltene Zuversicht angesichts der Tatsache, dass man in der Trainingsphase auf diverse Leistungsträger verzichten musste. Zu denen, die sehr aufmerksam die Statements verfolgten, gehörte ausser  Kassels Stadtkämmerer und OB-Kandidat Christian Geselle und mehreren Magistratsmitgliedern in Vertretung von Melsungens Bürgermeister Markus Boucsein auch Otto Philipp Braun, Mitglied des Vorstandes von MT-Hauptsponsor B. Braun Melsungen AG.
 
Kurzweil auch abseits des Spielfeldes

Neben den Beiträgen auf der Bühne und den vielen Gesprächsgelegenheiten untereinander, fanden die Gäste immer wieder auch abseits des Spielfeldes Unterhaltsames und Amüsantes. So zum Beispiel den Fotoautomaten, aufgestellt im Heiligsten der MT-Handballer, in der Mannschaftskabine. Wer wollte, konnte dort seine witzigen Schnappschüsse ausdrucken oder aber gleich in die sozialen Netzwerke hochladen. Für die Glückssuchenden hatte die Spielbank Kassel einen Roulettetisch aufgebaut. Freunde kubanischer Rauchgenusses kamen im Loungebereich am Stand einer stilechten Zigarrenrollerin auf ihre Kosten. Den authentischen Grip eines Handballers konnte man am eigens aufgebauten “Harzständer” nachvollziehen. Hier stand das original Haftmittel, welches sich die Profis an die Hände schmieren, zur “Fingerprobe” bereit.

Lasst die Trommeln sprechen

Der Höhepunkt des Abend kam ebenso unvermittelt wie lautstark. Als die fünf Trommler von “Drum-Conversation” auf die Bühne stürmten und den Anwesenden zunächst mit ihrem eigenen Rhythmus einheizten, ahnten die meisten wohl noch nicht, was ihnen bevorstand. Das änderte sich aber schlagartig  mit dem Hereinrollen diverser Wagen, bepackt mit über 400 Trommeln. Kurz darauf war jeder mit einem Exemplar ausgestattet – die MT-Profis hatten blitzschnell bei der Verteilung  geholfen – und so konnte ein mitreissendes kollektives Klangereignis seinen Lauf nehmen.

Musikalisches Feingefühl: "SheFidelity"

Kein Wunder, dass die Stimmung anschließend auf dem Siedepunkt war, und sich die Gäste nach anstrengendem Einsatz an den Drums eine schöpferische Pause verdient hatten. Die aber wähnte nur kurz. Denn mit dem Auftritt von Giulia Wahn, der Soulstimme mit Gänsehautgarantie, bekannt  u.a. von “The Voice of Germany”, war sofort wieder die Lust auf Bewegung geweckt. Die Vocalistin mit dem üppigen Repertoire aus Pop, Soul, House und Deep House, verstand es in glänzender Abstimmung mit DJane NIC – nun zum Duo “SheFidelity” vereint – den Wunsch der Gäste nach tanzbarer Musik zu erfüllen. 

So verwundert es nicht, dass sich der stimmungsvolle Abend erst deutlich nach Mitternacht dem Ende zuneigte und die noch immer beeindruckten Gäste die ungewöhnliche Partylocation wieder ihrer eigentlichen Bestimmung überließen. Am Samstag nämlich kämpfen die MT-Cracks an dieser Stelle wieder um Tore und Punkte, dann sogar im Europapokal.

Bilder von der Veranstaltung sehen Sie auf dem MT-Facebook Account

Danke für den Support

Real Audio (Bild-, Ton-, Lichttechnik), Heitmann Werbetechnik, Partyrent (Mobiliar), MC Compound (Gebäudemanagement), Klug Solution (Security), MüComTec (IT-Technik), Mercedes Benz / EF Autocenter (Shuttle Service), Licher-Brauerei, Coca Cola, Rhön-Sprudel, Getränke Waldhoff, Distler Gastro, Weinhandlung Schluckspecht, May Garden (Blumendeko), Brzezina (Zigarrenrollerin), Spielbank Kassel, Der Grischäfer (Büfett).

(Foto: A. Käsler)

Aktuellste News

Monatsansicht

 60 Minuten Vollgas