Projekt "ballstars"

Die Gewinnung von Kindern und Jugendlichen zur sportlichen Betätigung, erst einmal unabhängig von Handball als eigenständiger Sportart, beginnt bereits im Grundschulalter. Interesse für den Ballsport im Allgemeinen zu wecken und die gesellschaftlichen Fähigkeit zum spielerischen Miteinander zu entwickeln sind Intentionen des Projektes „ballstars“, das die MT Melsungen als einer von mehreren Kooperationspartnern aktiv unterstützt. Es schlägt die Brücke zwischen Schule und Sport, indem es sich direkt an der Basis bewegt – nämlich in der Schule selbst.

Unter der Leitung von Prof. Dr. Volker Scheid vom Institut für Sport und Sportwissenschaft der Universität Kassel wird interessierten Schulen die Einrichtung betreuter Ballspielgruppen ermöglicht, ohne eigene personelle Ressourcen dafür bereitstellen zu müssen. Betreut werden diese Gruppen durch Sportstudierende, die begleitend zu ihrem Studium speziell auf diese Aufgabe vorbereitet wurden. Die organisatorische Abwicklung obliegt Philip Julius als wissenschaftlichem Mitarbeiter der Uni Kassel, der darüber hinaus im Trainerstab der MT Melsungen gemeinsam mit Georgi Sviridenko die B-Jugend trainiert und betreut.

Die MT Melsungen besitzt als erfolgreichster Verein Nordhessens mit ihrer 1. Bundesligamannschaft einen besonderen Status in der Förderung von Kindern und Jugendlichen im Raum Nordhessen. Der Verein hat als Ziel, durch seine Sportförderung gesellschaftliche Grundwerte zu vermitteln. Das geschieht bei den „ballstars“ zielgerichtet in kindgerechter Form. Für die Nachhaltigkeit steht die weitergehende Zusammenarbeit mit Sportvereinen in unmittelbarer Umgebung der teilnehmenden Schulen, die Kontinuität in der sportlichen Förderung gewährleisten.

Die Unterstützung durch die MT Melsungen versteht sich als Angebot an die Region, über dieses Projekt in eine Kooperation mit dem Verein einzusteigen. Bereits im ersten Jahr waren Zuspruch und Interesse enorm. Zum 15.07.2016 nahmen etwa 230 Kinder an fünf Schulen mit Anbindung an Sportvereine vor Ort aktiv an zehn eingerichteten Gruppen teil. Ein weiteres Wachstum ist angestrebt, die Kapazitäten dazu sind mit 25 ausgebildeten „ballstar“-Leiter/innen vorhanden.

Für weitere Informationen und den Kontakt zur Projektleitung besuchen Sie bitte die eigene Web-Präsenz der "ballstars".

 60 Minuten Vollgas