News

Lukas Dexling (8 Tore) und Ole Pregler (5 Tore) überzeugten nicht nur im Angriff, sondern hatten auch Münsters Kreisläufer Jan-Niclas Müller gut im Griff. (Foto: WMK)

B-Jugend: 42:20 gegen Münster - Landesliga-Meisterschaft vorzeitig gesichert!

Die B-Jugend der mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen ist vorzeitig Meister der Landesliga! Durch ein 42:20 (18:6) gegen die TSG Münster kann die Mannschaft vom Trainergespann Georgi Sviridenko und Philip Julius am abschließenden Spieltag nicht mehr vom Spitzenplatz verdrängt werden.

Spielfreudig, locker und dennoch mit der nötigen Konzentration gingen die Nordhessen in die Partie. Insbesondere in der Abwehr gab es nur wenig nutzbare Räume für die Gäste. Entsprechend einseitig gestaltete sich die Begegnung, denn Glenn Eggert hatte im Tor mit den wenigen durchkommenden Bällen kaum Probleme und das Umschaltspiel nach Ballgewinnen funktionierte prima. 3:0 hieß es nach vier, 8:2 nach neun und 12:4 nach 17 Minuten. Die Weichen waren frühzeitig auf Meisterschaftskurs gestellt.

Profiteure der schnellen Übergänge in den Angriff waren Jonas Gossmann und Mikulas Cejka. Ein ums andere Mal legten sie frühzeitig einige Meter zwischen sich und die Verfolger und nutzten sowohl den Gegenstoß als auch erste und zweite Welle zu ihren Toren. Das zeigte Wirkung beim Gegner, der zweimal auch vom Siebenmeterstrich scheiterte. Schon zur Pause bestand kein Zweifel mehr am deutlichen Sieg der mJSG.

Die zweite Halbzeit bestritten die Melsunger mit komplett gewechselter Besetzung. An der Dominanz änderte sich indes nichts. Gegen kräftemäßig nachlassende Südhessen wusste Lukas Dexling seine körperliche Überlegenheit mehrfach zu nutzen und traf aus fast allen Lagen. Stark präsentierte sich auch Lukas Badenheiuer am Kreis. Einzig in der Deckung schlichen sich ein paar Fehler ein, die Münster Ergebniskosmetik ermöglichten und eine noch höhere Niederlage ersparten. Und Björn Wenderoth eine bessere Quote kosteten, der wie Eggert im ersten Durchgang einen Siebenmeter parierte und einige schöne Paraden zeigte.

Am Ende stand ein ebenso überzeugender wie verdienter Kantersieg gegen früh aufsteckende Gäste, der unter dem Strich die Meisterschaft der Landesliga bedeutete. Die Spielgemeinschaft kann in ihrer letzten Partie selbst bei einer Niederlage nicht mehr vom Platz an der Sonne verdrängt werden.

 

Statistik

mJSG: Eggert (8 Paraden, 6 Gegentore), Wenderoth (6 P. / 14 G.); Dobriczikowski 2, Badenheuer 3, Küllmer 2, Goßmann 4/1, Holzhauer 3, Pregler 5, Ehlers 4, Bieber 1, N. Pliuto 2, Cejka 6, M. Pliuto 1, Dexling 8.

TSG: Schumacher (4 P. / 18 G.), Worm ( 2 P. / 24 G.); Marxer 1, Prus, Engel 2/1, Müller 2, Preß, Wydrinna, Katzer 7/1, Piesch 8/2.

Zuschauer: 70 – Schiedsrichter: Lange (Melsungen) – Strafen: 4:4 Minuten – Siebenmeter: 2/1:6/4.

Monatsansicht

 60 Minuten Vollgas