News

B-Jugend: Turniersieg auf internationalem Parkett

Paris war eine Reise wert! Das jedenfalls meinte die B-Jugend der mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen übereinstimmend nach ihrer Rückkehr aus der französischen Hauptstadt. Dort verbrachte der MT-Nachwuchs nämlich das vergangene Wochenende. Anlass dafür war ein international besetztes Turnier von Tremblay-en-France für B- und C-Jugendliche, bei dem der MT-Nachwuchs im älteren Jahrgang die deutschen Farben vertrat. Glänzend vertrat, muss man sagen, denn strahlend geglänzt hat in jedem Fall der goldene Pokal, den die von Georgi Sviridenko und Philip Julius trainierten Jugendlichen als Siegertrophäe nach ihrem 14:13 Finalsieg gegen die Equipe des  Veranstalters mit auf die Heimreise nehmen durfte.

„Eine durchweg sehr gute mannschaftliche Leistung“ attestierte Julius dem ganzen Team, das neben dem sportlichen Programm auch kulturell viel mitnehmen konnte. „Die Jungs haben sich als Vertreter des Vereins fern der Heimat hervorragend präsentiert. Vor allem haben sie durch dieses Erlebnis auch mitbekommen, dass der Sport zwar viel von ihnen fordert, aber auch sehr viel zurückgeben kann“, freute sich Julius nicht nur über den Erfolg auf dem Spielfeld, sondern hatte gleichzeitig auch den Ertrag für die Entwicklung der jungen Sportler im Blick. Die genossen einen abendlichen Spaziergang an der Seine ebenso wie das ausgelassene Posieren für ein Mannschaftsfoto der etwas anderen Art mit dem Eiffelturm als Hintergrund.

Handball wurde selbstverständlich auch gespielt. Am Samstag in vier Vorrunden-Gruppen, aus denen sich nur die Gruppensieger direkt für die Halbfinals qualifizierten. Eine Etappe, die die mJSG mit Bravour und drei klaren Siegen im Pool C absolvierte: 19:11 gegen Ivry-sur-Seine, 24:5 gegen Sevran und 19:8 gegen Massy Essonne. Klarer ging es in keiner anderen Gruppe zu.

Die Halbfinals am Sonntag waren prominent besetzt. Neben den Melsungern, die sich mit einem 15:11 über Livry-Montfermeil ins Endspiel warfen, qualifizierten sich auch Tremblay-en-France und die Vertretung von Frankreichs Champions League-Teilnehmer Paris Handball für die Endrunde. Dass der Veranstalter aus diesem hochklassigen innerfranzösischen Duell als Sieger hervorging macht den späteren Triumph der Melsunger umso wertvoller. Denn das spannende Finale ging schließlich mit 14:13 an den einzigen deutschen Vertreter im Feld, der damit eine ausgezeichnete Visitenkarte im Nachbarland hinterließ. „Es war eine tolle Erfahrung für alle, die dabei waren“, bilanzierte Julius, der auch die gute Organisation vor Ort lobte, für die federführend Carolin Goujard vom Förderverein Jugendhandball in Melsungen verantwortlich zeichnete.

Die erfolgreiche Mannschaft der mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen:

Glenn-Louis Eggert, Björn Wenderoth – Laurien Goujard (9 Tore), Louis Badenheuer (3), Tom Küllmer (15), Luca Holzhauer (2), Ole Pregler (10), Noah John (2), Max Bieber (16), Nikita Pliuto (9), Mikulas Cejka (9), Maxim Pliuto (3), Lukas Dexling (15).

Monatsansicht

 60 Minuten Vollgas